GAJDA baut Klassische Gärten

Der klassische Garten ist eine Gartenform, deren Ursprung Jahrhunderte zurückliegt. Seine Bestandteile sind vielfältig.

Grundelemente sind z.B. Rasenflächen, die von Sträuchern und Bäumen eingefasst werden, ergänzt um angrenzende Rosen-, Stauden- und Blumenbeete.

In der klassischen Gartengestaltung finden sich Säulen, Obeliske, schlanke Statuen, oft vor schwarz-grünem Hintergrund einer Eibenhecke, aber auch in Form geschnittene säulen-, kugel- oder kegelförmige Eiben vor hellem Hintergrund der Architektur.

Auch im Winter bewahrt der klassische Garten seine Attraktivität durch immergrüne strukturbildende Bepflanzung.

Der klassische Garten weist eine geometrische Grundform auf, die allerdings durch natürliche Bepflanzung in ihrer Strenge gemildert wird. Geschwungene Wege tragen darüber hinaus zu einer Auflösung harter Konturen bei. Aufstrebende Solitäre verleihen diesem Gartenkonzept Höhe.

Mauern, Steine und Statuen sollen Patina ansetzen. Skulpturen und Wasserbecken aus Natursteinen bilden zentrale Blickfänge eines klassischen Gartens.

Merkmale des klassischen Gartens:

  • Rasenflächen in geometrischer Grundform
  • Einfassungen durch Sträucher und Bäumen
  • Anlage von Rosen-, Stauden- und Blumenbeete
  • Formgehölze (Eiben, Hainbuchen, Buchs, Ilex)
  • Kübelpflanzen (Phönixpalmen, Agaven)
  • Mauern
  • Statuen, Objekte
Klassischer Garten
Klassischer Garten
Klassischer Garten

GAJDA GARTEN UND LANDSCHAFTSBAU